Impuls von Franziska

Vorname: Franziska
Alter: 23

Nachfolge und Berufung – Was heißt das für Dich?
Christus Ruf zu folgen ist nicht immer einfach. Oft ruft er uns an Orte, zu Menschen oder in einen Stand, der uns vor Herausforderungen stellt. Die Nachfolge besteht dann darin, diese Herausforderung anzunehmen, in dem Wissen, dass Gott uns liebt und uns in allem beisteht.

Nenne einen Heiligen  oder  Ordensgründer(-in),  den Du besonders faszinierend findest.
Besonders fasziniert mich der Heilige Ignatius von Loyola , der im 16. Jh. den Jesuitenorden gegründet hat und seine Bekehrungsgeschichte.  Noch als junger Ritter wurde er von einer Kanonenkugel getroffen und musste lange das Krankenbett hüten. Während dieser Zeit gab es nur eine Bibel und ein Buch mit Heiligengeschichten auf der ganzen Burg und so begann er aus lauter Langeweile darin zu lesen. Angesteckt von dem mutigen Leben der Heiligen, bekehrte er sich und trat in die Nachfolge Christi.

Worin besteht Deiner Meinung nach der besondere Auftrag von Ordenschristen?
Ordenschristen haben einen besonderen Ruf von Gott bekommen, ihm in einer bestimmten Lebensweise nachzufolgen. Getragen durch ihre Gemeinschaft können Ordenschristen sich ganz dem Gebet und dem Dienst am Nächsten widmen. Sie sind quasi die Stützpfeiler der Kirche. Sie tragen die Kirche durch die Zeit.

Was ermutigt Dich auf Deinem Weg als Christ?
Ganz besonders ermutigt mich immer wieder andere Christen zu treffen, die in ihrem Alltag den Glauben leben und davon erzählen. Priester, Ordensschwestern oder junge Menschen in meinem Alter. Wenn ich solche Menschen treffe, dann weiß ich, dass ich nicht allein unterwegs bin. Das macht mir Mut!

„Ordensleben heute“ – welche Ideen, Anregungen und Fragen hast Du an Ordensgemeinschaften?
Viele Orden haben keinen Nachwuchs mehr. Die Gemeinschaften werden im kleiner und älter. Auch wenn das sehr traurig ist, weil dadurch die lange Tradition des Ordens bald nicht mehr weiter gelebt werden kann, gibt es Hoffnung. Immer wieder werden auch heute noch Orden wurden neu gegründet und junge Menschen entschließen sich zu einem Eintritt.

Was war Dein schönstes Erlebnis mit einer Ordensfrau/ einem Ordensmann?
Mein schönstes Erlebnis mit einem Ordensmann war eine Wanderung mit einer Pfadfindergruppe in Georgien. Der Ordenspriester begleitete unsere Gruppe und feierte mit uns die Heilige Messe auf einem hohen Berg.

Deine guten Wünsche zum Jahr des Geweihten Lebens für die Ordenschristen: 
Anne Frank hat einmal gesagt: „Wie herrlich ist es, dass niemand eine Minute zu warten, um damit zu beginnen, die Welt langsam zu verändern.“ Allen Ordenschristen wünsche ich von Herzen, dass sie durch ihr Gebet und ihren Dienst am Nächsten die Welt in Liebe verändern und, dass durch ihre Gegenwart und ihr Handeln Gottes Liebe in dieser Welt sichtbar wird. Allen wünsche ich viel Mut und Kraft auf ihrem Weg und das Wissen, dass sie von einer ganzen Ordensgemeinschaft  getragen werden.

Kontakt

Ordensreferat und Ordensrat
im Bistum Münster

Domplatz 27
48143 Münster
Telefon: 0251-495-284
ordensreferat@bistum-muenster.de
vrede@bistum-muenster.de

Aktuelle Hinweise

Links

Logo Jahr des geweihten Lebens - national.
Logo Kontemplativ
Online-Kloster
Logo kirchensite.de
Diözesanstelle Berufe der Kirche
Logo Bistum Münster