Möglichkeit zum Gespräch über Umweltschutz auf Haus Aspel

Im Gespräch mit den Ordensleuten ging Weihbischof Rolf Lohmann auch auf die „Friday for Future“-Bewegung ein. (Foto: Birgit Klöckner)

Die Schöpfungsverantwortung hat Weihbischof Rolf Lohmann an Fronleichnam als kirchlichen Auftrag bezeichnet. Bei einem Treffen mit Schwestern, Brüdern und Patres der Region Niederrhein in Haus Aspel sprach der Weihbischof unter anderem über die Handlungsempfehlungen der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) für die Erzbistümer und Bistümer in Deutschland.

Kein vernünftiger Mensch könne den Klimawandel leugnen, betonte der Weihbischof, der bei der DBK der Arbeitsgruppe für Umwelt und Ökologie vorsitzt. Bei den Handlungsempfehlungen gehe es nicht darum, was die Kirche den Menschen empfiehlt, erklärte Lohmann. Vielmehr würden sie sich an die Kirche selbst mit ihrer Verwaltung, den Ordensgemeinschaften und Institutionen richten. „Wie können wir glaubwürdig handeln?“, fragte Lohmann die Ordensleute.

Dabei lobte Weihbischof Lohmann ausdrücklich die Initiative „Friday for Future“, mit der insbesondere junge Menschen für eine bessere Umwelt- und Klimapolitik demonstrieren und forderte zu deren Unterstützung auf. Zum Abschluss des Tages, der mit der Begrüßung durch Schwester Maria Beate Reifenberg von den Töchtern vom Heiligen Kreuz begonnen hatte, feierten die Ordensleute gemeinsam mit dem Weihbischof die Vesper zum Fronleichnamsfest.

Kontakt

Ordensreferat und Ordensrat
im Bistum Münster

Domplatz 27
48143 Münster
Telefon: 0251-495-17202
ordensreferat@bistum-muenster.de
vrede@bistum-muenster.de

Aktuelle Hinweise

Links

Logo Jahr des geweihten Lebens - national.
Logo Kontemplativ
Online-Kloster
Logo Bistum Münster