Aktuelles

Brüdergemeinschaft der Canisianer betet für Anliegen aus Internetportal

„Der Glaube ist keine Privatangelegenheit, Glauben leben kann ich nur in Gemeinschaft“: Das sagt Bruder Thomas Wierling aus voller Überzeugung, und deshalb lebt er selbst seinen Glauben in der Brüdergemeinschaft der Canisianer, deren Kloster sich am Canisiusweg in der Münsteraner Aaseestadt befindet.

Weitere Info

 

Austausch und Kennenlernen

Ungewohnte Klänge schallten aus dem Telgter Lokal. Erstaunte Blicke wurden gewechselt, gepaart mit einer großen Portion Neugierde, wer denn wohl hinter diesem Gesang steckte... Es waren 32 indische Schwestern und Priester, die am 1. Dezember beim „Ersten Begegnungstag für indische Ordensleute“ ihren Dank an Gott für das gemeinsame Essen durch ein Lied in ihrer Landessprache zum Ausdruck brachten - und damit für Aufsehen bei den anderen Gästen sorgten.

Weitere Info

 

Clemensschwestern übernehmen im Dezember Internet-Fürbitten

Mehr als 200 Jahre alt ist die Gemeinschaft mit dem offiziellen Namen „Barmherzige Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria“. 1808 wurde sie von Clemens August Droste zu Vischering in Münster gegründet, seit der Übernahme der Krankenpflege im Clemenshospital 1820 werden die Ordensfrauen auch Clemensschwestern genannt.

Weitere Info

 

Ausstellung über katholische Missionare aus Westfalen in der Südsee

Pater Aloys Escher schlägt die Trommel und lacht vor Freude. Die Klänge erinnern ihn an seine Zeit als Missionar in Papua-Neuguinea und an die Menschen, die so gerne dazu tanzten. „Als ich 1965 dort unten anfing, gab es keine Straßen, keinen Flugplatz, kein Radio und kein Telefon, aber mit den Menschen habe ich immer gute Erfahrungen gemacht“, erinnert sich der 81-Jährige.

Weitere Info

 

Oblaten aus Burlo übernehmen im November die Klosterfürbitte

Zwölf Patres und Brüder zwischen 94 und kurz über 30 Jahren leben und arbeiten im gleichnamigen Kloster in Burlo bei Borken als Oblaten der makellosen Jungfrau Maria (OMI) zusammen.

Weitere Info

 

Ordensgemeinschaften laden zur monatlichen Gebetszeit in Münster

Während des Katholikentags in Münster stießen das Gebetsangebot der Münsteraner Ordensgemeinschaften auf große Resonanz. Deshalb setzt der Arbeitsreis Orden und Berufung im Bistum Münster das Angebot fort.

Weitere Info

 

Klostergespräch mit Rückblick auf den Katholikentag

Der 101. Katholikentag in Münster ist Thema des nächsten Klostergesprächs am Freitag, 19. Oktober, ab 18 Uhr, im Kapuzinerkloster.

Weitere Info

 

"Neues entsteht" am Mutterhaus der Franziskanerinnen

Das Datum war überlegt gewählt: Den ersten Spatenstich für ein neues Schwesternhaus in Münster haben die Franziskanerinnen von Münster St. Mauritz am 4. Oktober, dem Gedenktag ihres Patrons, des Heiligen Franz von Assisi, gesetzt.

Weitere Info

 

Kontakt

Ordensreferat und Ordensrat
im Bistum Münster

Domplatz 27
48143 Münster
Telefon: 0251-495-284
ordensreferat@bistum-muenster.de
vrede@bistum-muenster.de

Aktuelle Hinweise

Links

Logo Jahr des geweihten Lebens - national.
Logo Kontemplativ
Online-Kloster
Logo kirchensite.de
Diözesanstelle Berufe der Kirche
Logo Bistum Münster