"Das geweihte Leben ist ein Geschenk an die Kirche"

(Papst Franziskus)


Durch das Leben der evangelischen Räte von Armut, Keuschheit und Gehorsam geben Menschen, die ihr Leben Gott weihen Jesus Christus und seinem Evangelium ein Gesicht. Ihre Ausrichtung auf Gott wird täglich neu im Gebet und in der vielgestaltigen Sorge für den Nächsten konkret. So werden sie inmitten einer verwundeten und von Gewalt bedrohten Welt ein lebendiges Hoffnungszeichen, das ermutigt, durch alles hindurch auf Christus zu schauen! Mit dem Zeugnis ihres Lebens erinnern gottgeweihte Menschen daran, dass das Leben mit Christus einen anderen Horizont hat.

Im Bistum Münster gibt es eine Vielfalt von unterschiedlichen Ordensgemeinschaften, Säkularinstituten und neuen Formen geweihten Lebens, durch die das Leben der Kirche bereichert und erneuert wird. 


  • Möglichkeit zum Gespräch über Umweltschutz auf Haus Aspel

    Die Schöpfungsverantwortung hat Weihbischof Rolf Lohmann an Fronleichnam als kirchlichen Auftrag bezeichnet. Bei einem Treffen mit Schwestern, Brüdern und Patres der Region Niederrhein in Haus Aspel sprach der Weihbischof unter anderem über die Handlungsempfehlungen ...

    mehr

    Wallfahrt mit überraschender Begegnung

    Das Gnadenbild „Trösterin der Betrübten“ im Paderborner Wallfahrtsort Werl ist am 23. Mai Ziel der diesjährigen Wallfahrt der Ordensleute im Bistum Münster gewesen.  Der Tag in Werl begann nach staubedingten Verzögerungen mit der Begrüßung durch den Franziskaner-Pater und Wallfahrtsleiter Ralf Preker. Anschließend zelebrierten Pater Hans Pittruf (Hiltruper Missionare) ...

    mehr

  • Indische Schwestern beten in Emmerich Fürbitten

    Von außen sieht das Verwaltungsgebäude am Emmericher Willibrord-Hospital nicht so aus, als würde es die Wohnungen von Ordensschwestern und eine sogar eine kleine Kapelle beherbergen. Doch wer mit dem Fahrstuhl in den fünften Stock fährt, steht unmittelbar in der Wohnung, ...

    mehr

    „Dienerinnen der Armen” feiert 50-jähriges Jubiläum

    Der seltene orangefarbene Habit von Schwester Therese sticht sofort ins Auge. „Wir können nicht verloren gehen“, sagt die Ordensfrau mit einem Lachen. Mit „wir“ meint sie sich und ihre insgesamt 26 indischen Mitschwestern in Deutschland, die zu den „Dienerinnen der Armen“ gehören. Mit vier von ihnen wohnt sie im Bernardushaus am Carl-Haver-Platz in Oelde. ...

    mehr

Kontakt

Ordensreferat und Ordensrat
im Bistum Münster

Domplatz 27
48143 Münster
Telefon: 0251-495-17202
ordensreferat@bistum-muenster.de
vrede@bistum-muenster.de

Aktuelle Hinweise

Links

Logo Jahr des geweihten Lebens - national.
Logo Kontemplativ
Online-Kloster
Logo kirchensite.de
Diözesanstelle Berufe der Kirche
Logo Bistum Münster