"Das geweihte Leben ist ein Geschenk an die Kirche"

(Papst Franziskus)


Durch das Leben der evangelischen Räte von Armut, Keuschheit und Gehorsam geben Menschen, die ihr Leben Gott weihen Jesus Christus und seinem Evangelium ein Gesicht. Ihre Ausrichtung auf Gott wird täglich neu im Gebet und in der vielgestaltigen Sorge für den Nächsten konkret. So werden sie inmitten einer verwundeten und von Gewalt bedrohten Welt ein lebendiges Hoffnungszeichen, das ermutigt, durch alles hindurch auf Christus zu schauen! Mit dem Zeugnis ihres Lebens erinnern gottgeweihte Menschen daran, dass das Leben mit Christus einen anderen Horizont hat.

Im Bistum Münster gibt es eine Vielfalt von unterschiedlichen Ordensgemeinschaften, Säkularinstituten und neuen Formen geweihten Lebens, durch die das Leben der Kirche bereichert und erneuert wird. 


  • „Neues wächst“ bei den Mauritzer Franziskanerinnen

    Der ursprüngliche Arbeitstitel für das Bauvorhaben der Mauritzer Franziskanerinnen am Franziskusweg hat nach knapp zweijähriger Bauzeit gehalten, was er verspricht. …

    mehr

    Gemeinschaft gehört zum christlichen Leben

    Die Benediktiner gelten als der älteste Orden der katholischen Kirche. Sie leben nach den Regeln des heiligen Benedikt, der diese um das Jahr 540 verfasst hat. …

    mehr

  • Salvatorianer verlassen Münster nach 67 Jahren

     Am 27. Juni verabschiedeten sich Pater Marek Bednarski und Pater Hubert Vogel mit einem Gottesdienst in der St.-Gottfried-Kirche, an dem auch Münsters Bischof, Dr. Felix Genn, …

    mehr

    Vorsehungsschwestern verlassen das „Junikum“

    Schwester Gerlinde Bußmann und Schwester Lucie Timmerhaus beenden in diesen Tagen ein wichtiges Kapitel in ihrem Leben und in der Geschichte des Junikums. …

    mehr

Kontakt

Ordensreferat und Ordensrat
im Bistum Münster

Domplatz 27
48143 Münster
Telefon: 0251 495-17202
ordensreferat@bistum-muenster.de
vrede@bistum-muenster.de

Links

Logo Jahr des geweihten Lebens - national.
Logo Kontemplativ
Online-Kloster
 
Logo Bistum Münster